|
|
|
Ramses II

Die Eltern von Ramses II waren Pharao Sethos I und Tuja. Diese hatten einen älteren Sohn, der jung gestorben ist und eine Tochter Namens Tia, bevor der Thronfolger Ramses II geboren wurde.

Sein Großvater war Ramses I, der der Gründer der 19. Dynastie war, seine Frau war Sat-Ra die erste Frau, die im Tal der Königinnen beerdigt wurde. Sethos I führte regelmäßig Feldzüge nach Syrien und Libyen durch um Gebiete, die unter der Herrschaft Echnatons und Tutanchamuns verlorenen gegangen sind zurück zu erobern, dabei gelang es kurzzeitig die strategisch wichtige Stadt Kadesch von den Hethitern zu besetzen, die später indem Leben seines Sohnes noch eine wichtige Rollen spielen sollte.

Ramses II, der bereits im zarten Alter von 10 Jahren als oberster Heeresführer mit seinem Vater, symbolisch, in die erste Schlacht gegen die Hethiter zog. Musste mit 23 Jahren als Kronprinz einen Aufstand im Süden niederschlagen, wo ihn seine beiden Söhne 4 und 5 Jahre alt begleiteten. Nach einem 2-stündigen Kampf ergaben sich die Aufständischen und Ramses empfing die Boten mit Geschenken, darunter waren auch wilde Tiere für den Tiergarten des Pharaos.

Sethos I starb nach 14 Regierungsjahren mit ungefähr 50 Jahren und sein Sohn bestieg den Thron von Ägypten. Ramses II war zu diesem Zeitpunkt etwa 30 Jahre alt und herrschte noch stolze 60 Jahre.

Als Ramses, nachdem Tod seines Vaters, die Sphinx besuchte, um seine Legitimation als Herrscher zu bekommen wie es seit dem Alten Reich Brauch gewesen ist zumindest seit Amenophis II, war dieser Löwenkörper aus Kalkstein bereits 1200 Jahre alt und Wind und Sand hatten seinen Spuren hinterlassen. Für Ramses verkörperte die Sphinx allerdings nicht nur eine Statue sondern den höchsten Gott Re, den Sonnengott und zugleich Horus den Gott des Königtums. Deshalb sorgte Ramses auch dafür, dass die Statue restauriert wird. So wurde der Sockel der Statue mit neu behauenen Steinen gestützt und nicht etwa mit irgendwelchen Blöcken eines alten Monuments eines früheren Pharaos, wie es sonst eigentlich üblich war. Des weiteren ließ Ramses eine Stele zwischen den Pranken aufstellen.

Er ließ seinen eigenen Tempel in Abydos fertigstellen und tief im Süden, in Abu Simbel, ließ er vier 20 Meter hohe Sitzstatuen von sich in den Felsen meißeln und dahinter einen Tempel 60 Meter tief in den Fels treiben. Die Wände sind mit Reliefs der "Heldentaten" von Kadesch geschmückt. An einem benachbarten Steilhang ließ er zu Ehren seiner Hauptgemahlin Nefertari (die erst nach über 20 Regierungsjahren aus den offiziellen Aufzeichnungen verschwand) einen weiteren Tempel errichten. Später heiratete Ramses eine hethitische Prinzessin, um den Frieden zu erhalten. Doch auch seine Zweitfrau Isisnofret spielte eine wichtige Rolle in seinen Leben, dessen Sohn Merenptah den Thron erbte.

Durch Untersuchungen mit Röntgenstrahlen an der Mumie, die im ägyptischen Museum in Kairo liegt und nur mit Sondergenehmigung gesehen werden kann, entdeckte man, dass er etwa 1,72 m groß war und über ein ausgeprägtes Kinn verfügte. Sein Geburtsort liegt im Nildelta, hier baute Ramses später um seinen Familiensitz die große Stadt Piramesse (Haus des Pharaos). Seine große Größe, zumindest für einen Pharao in der damaligen Zeit und seine überlieferten roten Haare, machten ihn zu einer untypischen Erscheinung.

Sonntag, 19. November 2017, 05:36 Uhr
Letztes Update am 01.01.1970 um 01:00 Uhr
Diese Seite wurde in 0.00058 Sekunden geladen

Bilder zum Thema
Copyright:


Verwandte Artikel


Related Links
keine Links verfügbar
Werbung




Wir unterstützen

Copyright ancient-cultures.com 2004 - 2017
Impressum | Hinweise | Sitemap | Bibliografie | FAQ | Links